Anmelden


- Kennwort vergessen? - Benutzer registrieren

Willkommen im Transalp-Forum!

Du musst angemeldet sein, um hier schreiben zu dürfen: Account anlegen

E10 und minderwertiger Sprit

Autor Nachricht
Verfasst am: 19.08.19 09:53
weird-al
Themenersteller
Dabei seit: 20.06.2019
Beiträge: 15
Ich weiß zwar nicht, ob es bei den paar Litern den Versuch wert ist, aber auch in Anbetracht, wenn man weiter weg fährt, in Länder wo die klassische Tankstelle eher selten ist:
Welche Erfahrungen habt ihr mit der verwendung von minderwertigen Sprit allgemein?
Und auf deutschen Straßen: Wie verträgt eurer Erfahrung nach die Transalp Super E10 (auch wenn man das jetzt nicht als minderwertig bezeichnen kann ;))?
Honda erlaubt die Verwendung jedenfalls.

[Dieser Beitrag wurde 1 mal bearbeitet, zuletzt am 19.08.2019 um 09:54.]
Verfasst am: 19.08.19 11:01
Franz-Manfred_Schuengel
Dabei seit: 28.06.2011
Beiträge: 320
Aufgrund der Doppelzündung kommt die Alp mit fast allem klar, was brennt - auch mit sehr niederoktanigem Zeug. Eben ein prima Fernreisemopped. Ich tanke meistens das Jahr über E10, gegen Herbst versuche ich es zu meiden. Ethanol ist ein bisschen hygroskopisch. Ob sich das bei längerem Stehen auswirkt, weiss ich nicht, ist aber zu vermuten.

hth Manfred

Verfasst am: 19.08.19 12:45
subbiker
Dabei seit: 17.05.2014
Beiträge: 557
"Franz-Manfred_Schuengel" schrieb:

Aufgrund der Doppelzündung kommt die Alp mit fast allem klar, was brennt - auch mit sehr niederoktanigem Zeug. Eben ein prima Fernreisemopped. Ich tanke meistens das Jahr über E10, gegen Herbst versuche ich es zu meiden. Ethanol ist ein bisschen hygroskopisch. Ob sich das bei längerem Stehen auswirkt, weiss ich nicht, ist aber zu vermuten.

hth Manfred


Ja, das wirkt sich aus. Es bindet eventuelles Kondenswasser.
Aber im normalen Eurosuper (E5) ist ja auch 5% Ethanol drin. Das sollte sicher reichen.

Klaus

Wir haben unsere Moppeds im Mai/Juni 2021 verkaufticon_frown.gif.
Verfasst am: 19.08.19 13:05
Gelöschter Benutzer Die Transalp fährt auch mit 80 Oktan.

Selbst mehrmals probiert
Verfasst am: 19.08.19 13:46
weird-al
Themenersteller
Dabei seit: 20.06.2019
Beiträge: 15
Schön zu hören...da bekommt man glatt noch mehr Lust auf ne Weltreise...
Verfasst am: 20.08.19 17:52
TransAfricaMarc
Dabei seit: 24.06.2011
Beiträge: 28
Moin,

ich hatte mal eine TA Baujahr 1990, war mit ihr unter anderem in der Ukraine und habe dort einmal spaßes halber 76 Oktan getankt. No Problem. Lediglich ca. 1 Liter Mehrverbrauch. Falls ich mich recht erinnere sind laut Honda die Baujahre 87 + 88 nicht "E10-tauglich". Dummerweise habe ich das erst recherchiert, nachdem ich gezwungerner Maßen an einer Autobahn-Tankstelle nur E10 vorfand und einige Zeit später der Motor mehr und mehr Öl verbrauchte und das unter 50 TKM Laufleistung. Ich durfte dann die Ölschaftdichtungen der Ventile erneuern. Schönen Dank auch.

Gruß, Schrotti.