Anmelden


- Kennwort vergessen? - Benutzer registrieren

Willkommen im Transalp-Forum!

Du musst angemeldet sein, um hier schreiben zu dürfen: Account anlegen

Gegendarstellung

Autor Nachricht
Verfasst am: 08.06.16 01:24
Rainer57
Themenersteller
Dabei seit: 05.01.2014
Beiträge: 1350
So Leute, ich hatte die Tage vor Spanngurten gewarnt, dass sie sich selbst lösen und so.
Das muss ich ganz kleinlaut zurücknehmen, die Spanngurte halten vorzüglich, vorausgesetzt man verwendet sie auch richtig und nicht so bescheuert wie ich.
Also der Spanngurt hat zwar den Unfall verursacht, allerdings muss ich die Schuld daran ganz eindeutig auf meine Kappe nehmen, da ich den Gurt nicht von hinten durchsteckte, sondern eindeutig von der falschen Seite steckte.
Richtiges Anwenden ist für diese starken Gurte zwar etwas fummelig, aber dann halten sie auch einwandfrei.
Ich wollte diese fehlerhafte Meldung nicht so im Raum stehen lassen.
Werd die Tage für die, die es interessiert ein paar Bilder richtig/falsch reinstellen, damit das nicht noch anderen passiert.

Hauptsache es steht Honda drauf...
Verfasst am: 08.06.16 08:01
Michael1972
Dabei seit: 24.06.2011
Beiträge: 6356
www.youtube.com/watch?annotation_id=annotation_2376791621&feature=iv&src_vid=t62A0nJBPyk&v=h7BTz42qteM

[Dieser Beitrag wurde 1 mal bearbeitet, zuletzt am 08.06.2016 um 08:01.]
Verfasst am: 08.06.16 08:44
varakurt
Dabei seit: 26.06.2011
Beiträge: 3949
Wir haben die Gurte ja auch, hatten sie aber noch nicht so richtig in Verwendung. Hab zwar deinen Post mit der Kritik gelesen, konnte mir aber ehrlich gesagt nicht vorstellen, dass HD da einen Mist verkauft. Bin froh, dass es jetzt doch anders ist.

@Michael
Um solche Ratschenspanngurte geht es gar nicht. Es geht um die 35 mm Gurte die HD verkauft
http://www.heavyduties.ro/luggage-straps

Ich weiß allerdings nicht ob Rainer welche mit oder ohne Karabiner hat.

[Dieser Beitrag wurde 1 mal bearbeitet, zuletzt am 08.06.2016 um 08:48.]

Verfasst am: 08.06.16 09:43
ThomasD
Dabei seit: 24.08.2011
Beiträge: 1153
Hatte beide Varianten durch - Ratschengurte und die zum Durchziehen. Aber die besten Gurte sind meiner Meinung nach die Rokstraps wegen ihrer Elastizität.

Grüsse,
Tom

http://decker4u.de/Moppeds/Transalp/XLV600-Logo-k.jpg
Verfasst am: 08.06.16 10:24
Oggy
Dabei seit: 23.07.2013
Beiträge: 964
Ich persönlich mag nichts was nachgibt. Habe eine Abneigung gegen Expander und Verwandte. Wenn ich etwas festspanne soll es auch fest sein.
Verfasst am: 08.06.16 10:28
ThomasD
Dabei seit: 24.08.2011
Beiträge: 1153
Hast schon mal nen Rokstrap in der Hand gehabt? Eher nicht, sonst würdest Du nicht den Vergleich mit nem Expander bringen. Die halten!

Grüsse,
Tom

http://decker4u.de/Moppeds/Transalp/XLV600-Logo-k.jpg
Verfasst am: 08.06.16 11:04
MarcoOF
Dabei seit: 14.10.2012
Beiträge: 221
Diese Klarstellung ehrt Dich, Rainer!
Nach meiner Erfahrung gibt es zu wenige Leute, die einen Fehler auch mal zugeben...

Freunde sind Gottes Entschuldigung
für Verwandte.
(G.B.Shaw)
Verfasst am: 08.06.16 11:09
MarcoOF
Dabei seit: 14.10.2012
Beiträge: 221
Abgesehen davon: Ich traue diesen Gurten nur bedingt, weil dem Klaus trotz richtiger Bedieung seine PD6 in der Kurve vom Hänger gekippt ist. Nacheinander waren 2 Gurte gerissen. Seitdem nehme ich neben den 4 Abspanngurten zwei zusätzliche "Sicherheitsgurte". Weil es Fehler gibt, die einfach nicht passieren dürfen!

Freunde sind Gottes Entschuldigung
für Verwandte.
(G.B.Shaw)
Verfasst am: 08.06.16 13:53
AlpTraum
Dabei seit: 29.12.2012
Beiträge: 393
Ja, die Rockstraps sind geil. Ich war lange Zeit zu geizig, aber seit ich die Dinger habe, bin ich voll überzeugt. Durch die sehr straffe Elastizität lockert sich nämlich gar nix mehr. Und das ständige Einstellen und Nachziehen entfällt auch.
Verfasst am: 08.06.16 13:54
varakurt
Dabei seit: 26.06.2011
Beiträge: 3949
Also das Material der Gurte - vor allem, wenn die Gurte auf einem Hänger verwendet werden und somit Sonne und Regen ausgesetzt sind - unterliegt natürlich einer entsprechenden Alterung und gehören alle paar Jahre (4-5) ausgetauscht. Wer das nicht macht, darf sich nicht wundern, wenn Gurte mal bei einer Spitzenbelastung (und die tritt z.B. ein, wenn man mit dem Hänger über eine Fahrbahnverwerfung fährt und die Motorräder erst einfedern, und dann wieder ausfedern) reißen.

Rokstraps sind tatsächlich ganz super Gurte. Der elastische Teil hat IMHO 2 Funktionen
1) dass man bei der Montage der Gurte bzw. dann beim schließen der Schnalle ein wenig flexibler ist und
2) die Spannung der Gurte bis zu einem gewissen Maß erhalten bleibt, selbst wenn sich in der Gepäckrolle mal was verschiebt.

Was mir aber nicht gefällt ist, dass die Schnallen der Gurte auch mal brechen können, und die man dann nicht über handelsübliche Schnallen schnell mal nachrüsten kann. Ist mir vor 2 Jahren passiert als ich mein Motorrad am Samstag zur Abreise bepackt habe. Da ist nämlich dann guter Rat teuer wenn man den 2. Gurt braucht. Meine Verena hat dann zwei andere Schnallen mithilfe des örtlichen Tapezierermeisters bzw. dessen Nähmaschine eingenäht. Jetzt muss man halt immer aufpassen, dass die zwei richtigen Stücke zusammen kommen.