Anmelden


- Kennwort vergessen? - Benutzer registrieren

Willkommen im Transalp-Forum!

Du musst angemeldet sein, um hier schreiben zu dürfen: Account anlegen

Kofferträger richten

Autor Nachricht
Verfasst am: 12.09.17 23:37
Helgelinho
Themenersteller
Dabei seit: 05.04.2016
Beiträge: 37
Hallo liebe Alper,
auf der Tour vom ITT nach hause ist meinen aufmerksamen Mitreisenden aufgefallen, dass meine Kofferträge unsynchon hängen.
Der rechte hängt ziemlich nach oben versetzt.
Das ist wahrscheinlich dadurch gekommen, dass ich die Alukoffer überladen habe, dazu war links das gewicht höher, als rechts.
Das zu hohe Gewicht machte sich auch ein Schlingern bei höheren Geschwindigkeiten bemerkbar.

Ich wollte mich dem Problem in der dunklen Jahrszeit, also jetzt bald mal annehmen und frage mich nun, wie man die Träger am Besten richten kann.
Hat hier schonmal jemand Erfahrungen damit gesammelt?

[Dieser Beitrag wurde 1 mal bearbeitet, zuletzt am 12.09.2017 um 23:38.]
Verfasst am: 13.09.17 07:14
klausi33
Dabei seit: 05.12.2012
Beiträge: 2848
hab ich vor Kurzem auch gemacht, hier siehst Du wie sowas geht:



Video zum Kofferträger richten

[Dieser Beitrag wurde 1 mal bearbeitet, zuletzt am 13.09.2017 um 07:15.]

www.klausmotorreise.com
Verfasst am: 13.09.17 08:22
ruezi
Dabei seit: 30.04.2014
Beiträge: 316
Ich sehe nur einen großen Mann mit einem großen Hammer und eine Transalp, die sich nicht wehren kannicon_smile.gif

400.000 Zweiradkilometer lügen nichticon_smile.gif
Verfasst am: 13.09.17 10:39
distro
Dabei seit: 25.07.2017
Beiträge: 109
Hier ist noch einmal ein Ablaufplan für die richtige Vorgehensweise beim Synchronisieren von Kofferträgern!

http://up.picr.de/30346370ne.jpg

[Dieser Beitrag wurde 1 mal bearbeitet, zuletzt am 13.09.2017 um 10:40.]

... unverbesserlich ...
Verfasst am: 13.09.17 11:00
Steiner
Dabei seit: 21.07.2015
Beiträge: 149
Hi,
statt Hammer lieber ein paar dicke Holzbalken oder ein paar Bäume benutzen und mit Spanngurten und Ratschen den Träger wieder in die richtige Position ziehen.
Schönen Gruß
Steiner

..................I//
..............( @ @ )
.oOo_____(_)____oOo.
Verfasst am: 13.09.17 20:00
Markus_XL600
Dabei seit: 27.12.2012
Beiträge: 1707
Auf Grund völliger Inkompetenz schmiss ich mein Mopped letztes Jahr um und verzog mir nicht nur den Kofferträger sondern auch den Heckrahmenausleger, und zwar so, dass sich das Rad nicht mehr drehte da der Auspuff schliff. Unterwegs den Auspuff außen am Träger befestigt, mußte ich neulich vor der HU das wieder etwas richten.

http://up.picr.de/30350949ag.jpg

Am Rahmen und am vorderen Sturzbügel das Mopped mit kleineren Gurten mehrfach festgezurrt und so fixiert.


Dann mit einer großen Gurtratsche den Heckausleger in die Richtung gezogen wo es nötig war.
http://up.picr.de/30350950pm.jpg

Nach einigen Versuchen hat es so geklappt.
Wenn es bei Dir nur der Kofferträger ist, dann kannst den auch halb abmontieren und "übers Knie" biegen.
Verfasst am: 14.09.17 12:05
Steiner
Dabei seit: 21.07.2015
Beiträge: 149
Genau so wies Markus gemacht hat, ists richtig. Anders gehts auf einer professionellen Richtbank auch nicht zu.
Hammer ist ganz falsch, wenn man eine andere Möglichkeit hat.

..................I//
..............( @ @ )
.oOo_____(_)____oOo.
Verfasst am: 14.09.17 21:30
klausi33
Dabei seit: 05.12.2012
Beiträge: 2848
"Steiner" schrieb:

Genau so wies Markus gemacht hat, ists richtig. Anders gehts auf einer professionellen Richtbank auch nicht zu.
Hammer ist ganz falsch, wenn man eine andere Möglichkeit hat.


Hammer kann manchmal das Einzige sein, was man hat.
Und es funktioniert auch.icon_smile.gif

www.klausmotorreise.com
Verfasst am: 15.09.17 00:59
Wiggerl
Dabei seit: 29.12.2013
Beiträge: 666
A bißl anders gehts auf da Richtbank schon zu, mit Gurt geht halt Zuhause gut!

POLIZEISTAAT BAYERN
Verfasst am: 17.09.17 19:48
Markus_XL600
Dabei seit: 27.12.2012
Beiträge: 1707
Mit dem "Tonnen"-Gurt ging es doch ganz gut. Man muß halt immer etwas überstrecken.

Die nächste Stufe wäre der Greifzug gewesen.