Anmelden


- Kennwort vergessen? - Benutzer registrieren

Willkommen im Transalp-Forum!

Du musst angemeldet sein, um hier schreiben zu dürfen: Account anlegen

Korrosion am Dämpfer PD 06

Autor Nachricht
Verfasst am: 02.03.20 10:14
Jasl
Themenersteller
Dabei seit: 19.10.2019
Beiträge: 55
Hallo in die Runde!
Der ausgebaute Dämpfer ist ganz schön rostig.
Habe besonders Bedenken bei dem Teil der einfedert...
So sieht der Dämpfer aus:

https://s19.directupload.net/images/200302/ikrwfrax.jpg

Ganz rechts die Stelle meine ich:

https://s19.directupload.net/images/200302/72ypksr7.jpg

Nach der Behandlung mit WD40 und 600 Schmirgel sah es so aus:

https://s19.directupload.net/images/200302/nmt2y4tu.jpg

Bin die Maschine vor dem zerlegen nur 30km gefahren. War alles unauffällig und auch dicht...

Die Maschine ist von 1992 und hat 55tkm runter.

Denkt ihr ich kann den nach "Entrostung" wieder montieren.

Danke für Eure geschätzte Meinung!




Verfasst am: 02.03.20 11:06
Michael1972
Dabei seit: 24.06.2011
Beiträge: 6551
Ist nur die Kapselung, die Kolbenstange ist unter diesem Rohr.
Wenn Du schon Deine Maschine überholen willst, dann nehm Dir jemanden mit Erfahrung dazu.
Schrauben lernen macht man durch mitmachen, Fragen stellen und zuschauen.
Übers Internet hat noch kaum jemand schrauben gelernt.
Verfasst am: 02.03.20 19:30
Jasl
Themenersteller
Dabei seit: 19.10.2019
Beiträge: 55
"Michael1972" schrieb:

Schrauben lernen macht man durch mitmachen, Fragen stellen und zuschauen


Du sagst es. Und genau dabei helfen einem Foren. Wir all helfen uns gegenseitig und freiwillig und mit Respekt!

"Michael1972" schrieb:

Wenn Du schon Deine Maschine überholen willst, dann nehm Dir jemanden mit Erfahrung dazu.


Mache ich - hier im Forumicon_smile.gif

"Michael1972" schrieb:

Übers Internet hat noch kaum jemand schrauben gelernt.

...hast du noch nicht gemerkt das das Forum " im Internet" ist ? icon_wink.gif

"Michael1972" schrieb:

Ist nur die Kapselung, die Kolbenstange ist unter diesem Rohr.


Hab ich mir schon gedacht, aber ich Frage lieber noch einmal.
Es gibt immer Leute die mehr wissen als ich.

Ich wünsche dir noch eine gute Zeit hier und verzeih uns Unwissenden unser Fragen hiericon_wink.gif
✌️

Verfasst am: 02.03.20 22:16
Michael1972
Dabei seit: 24.06.2011
Beiträge: 6551
Kannst ja fragen wie Dus willst, besser ist es halt wenn jemand dabei steht den man direkt fragen kann
Verfasst am: 03.03.20 07:45
Franz-Manfred_Schuengel
Dabei seit: 28.06.2011
Beiträge: 313
Ich find ja, Schrauben lernt man vor allem durch Selberschrauben, und da sind Tipps aus dem Netz durchaus hilfreich. Hier einer für's Leben: Faulheit rächt sich - was im Weg ist, sollte weggebaut werden. Im konkreten Fall heisst das, die Rändelschrauben zu lösen (auf dem obersten Bild links), und die Feder und die Hülse abzunehmen. Keine Sorge, das Gewinde ist lang genug, sodass die Feder komplett entspannt ist, bevor die Rändelschrauben abgeht. Danach ist das Entrosten ein Kinderspiel, und du siehst auch gleich, warum der Rost unproblematisch ist und wie nett der Originaldämpfer aufgebaut ist. Wenn du allerdings schon an Verbesserung denkst, wäre das eine optimale Gelegenheit, die Feder zu tauschen.

Gruss Manfred

Verfasst am: 03.03.20 11:33
Jasl
Themenersteller
Dabei seit: 19.10.2019
Beiträge: 55
"Franz-Manfred_Schuengel" schrieb:

Ich find ja, Schrauben lernt man vor allem durch Selberschrauben, und da sind Tipps aus dem Netz durchaus hilfreich. Hier einer für's Leben: Faulheit r zuächt sich - was im Weg ist, sollte weggebaut werden. Im konkreten Fall heisst das, die Rändelschrauben zu lösen (auf dem obersten Bild links), und die Feder und die Hülse abzunehmen. Keine Sorge, das Gewinde ist lang genug, sodass die Feder komplett entspannt ist, bevor die Rändelschrauben abgeht. Danach ist das Entrosten ein Kinderspiel, und du siehst auch gleich, warum der Rost unproblematisch ist und wie nett der Originaldämpfer aufgebaut ist. Wenn du allerdings schon an Verbesserung denkst, wäre das eine optimale Gelegenheit, die Feder zu tauschen.

Gruss Manfred


Hallo Manfred,
danke für Deine hilfreichen Worte!

Hatte gedacht man könne die Feder nicht vollständig entspannen und das ganze Konstrukt würde mir auseinander fliegen...das war nicht aus Faulheit
Verfasst am: 03.03.20 11:35
Jasl
Themenersteller
Dabei seit: 19.10.2019
Beiträge: 55
"Michael1972" schrieb:

Kannst ja fragen wie Dus willst, besser ist es halt wenn jemand dabei steht den man direkt fragen kann

Ich lade dich ein dich bei meinem nächsten Schraubentage daneben zu stellen.

LG Jasmin
Verfasst am: 03.03.20 11:45
Jasl
Themenersteller
Dabei seit: 19.10.2019
Beiträge: 55
@ Manfred
Hier nochmal meine ganze Antwort.
Irgendwie fehlte der letzte Teil beim letzen Post...

"Franz-Manfred_Schuengel" schrieb:

Ich find ja, Schrauben lernt man vor allem durch Selberschrauben, und da sind Tipps aus dem Netz durchaus hilfreich. Hier einer für's Leben: Faulheit rächt sich - was im Weg ist, sollte weggebaut werden. Im konkreten Fall heisst das, die Rändelschrauben zu lösen (auf dem obersten Bild links), und die Feder und die Hülse abzunehmen. Keine Sorge, das Gewinde ist lang genug, sodass die Feder komplett entspannt ist, bevor die Rändelschrauben abgeht. Danach ist das Entrosten ein Kinderspiel, und du siehst auch gleich, warum der Rost unproblematisch ist und wie nett der Originaldämpfer aufgebaut ist. Wenn du allerdings schon an Verbesserung denkst, wäre das eine optimale Gelegenheit, die Feder zu tauschen.

Gruss Manfred


Hallo Manfred,
danke für Deine hilfreichen Worte!

Hatte gedacht man könne die Feder nicht vollständig entspannen und das ganze Konstrukt würde mir auseinander fliegen...das war nicht aus Faulheit.
Diese (pinke oder Lilafarben - wp?)Zubehörfeder gibt es glaube ich nicht mehr für meine pd06. Oder meintest Du eine neue Originale?

Ich bin immer rel leicht (ohne Koffer mit Softgepäck) unterwegs und wiege mit Klamotten so 90kg. Da brauche ich eigentlich nicht viel Zuladung.

Zudem wird die Maschine nach dem Umbau ca 7-8 kg leichter hinten.

LG Jasmin

[Dieser Beitrag wurde 2 mal bearbeitet, zuletzt am 03.03.2020 um 11:48.]
Verfasst am: 03.03.20 12:59
CouchRider
Dabei seit: 21.05.2019
Beiträge: 52
"Michael1972" schrieb:

Kannst ja fragen wie Dus willst, besser ist es halt wenn jemand dabei steht den man direkt fragen kann


ist immer leicht gesagt. Schrauber sind heutzutage rar. Hab mir auch alles selber beigebracht mit Hilfe des Internets. Sonst müsste ich immer zur Werkstatt...
Verfasst am: 03.03.20 13:15
Michael1972
Dabei seit: 24.06.2011
Beiträge: 6551
"Jasl" schrieb:

Ich lade dich ein dich bei meinem nächsten Schraubentage daneben zu stellen.

LG Jasmin


Gerne wenns nicht zu weit ist, wo wär das dennicon_smile.gif

Federn von Hyperpro gibts noch http://www.hyperpro-shop.de

SP-HO06-SSB010 87-95
SP-HO06-SSB055 96-99