Anmelden


- Kennwort vergessen? - Benutzer registrieren

Willkommen im Transalp-Forum!

Du musst angemeldet sein, um hier schreiben zu dürfen: Account anlegen

Kunststoffkleber für Vergasermembrane

Autor Nachricht
Verfasst am: 14.03.19 15:30
ruezi
Themenersteller
Dabei seit: 30.04.2014
Beiträge: 460
Manchmal bekommen die Vergasermembranen einen Riss. Diese Membranen sind oft sehr teuer - besonders im Verbund mit dem Schieber.

Bei meinem 20 Jahre alten Roller habe ich den Versuch gestartet, mittels Kunststoffkleber ein unangenehmes Membranloch zu kleben (leider habe ich kein Foto nach der Verklebung gemacht). Ursprünglich lief der Roller 115km/h (so wie es auch bei den technischen Daten angegeben war), mit dem Riss bestenfalls nur mehr 80 (kleiner Riss). Ich habe meinen Wunderkleber verwendet (habe diesen schon an anderer Stelle hier im Forum bei Rissen in der Verkleidung erwähnt (hält mittlerweile seit 20.000km einwandfrei)). Die Orginalmembran (leider nur mit Schieber) kostet gut 100€.

https://www.bilder-upload.eu/thumb/829f3a-1552573597.jpg

Der Wunderkleber (Kleber und Granulat) kommt von der Firma HG:
https://www.amazon.de/Schwei%C3%9Fnaht-Flasche-Profi-Kleber-Set-Kunststoff-Plastik/dp/B01KHEYLLC/ref=asc_df_B01KHEYLLC/?tag=googshopde-21&linkCode=df0&hvadid=308510370451&hvpos=1o1&hvnetw=g&hvrand=6894248425281963223&hvpone=&hvptwo=&hvqmt=&hvdev=c&hvdvcmdl=&hvlocint=&hvlocphy=9062725&hvtargid=pla-300720856020&psc=1&th=1&psc=1&tag=&ref=&adgrpid=61639186032&hvpone=&hvptwo=&hvadid=308510370451&hvpos=1o1&hvnetw=g&hvrand=6894248425281963223&hvqmt=&hvdev=c&hvdvcmdl=&hvlocint=&hvlocphy=9062725&hvtargid=pla-300720856020

Bis dato bin ich 1.100km ohne weiteren Riss gefahren... mal sehen was die Zeit bringt.



420.000 Zweiradkilometer lügen nichticon_smile.gif

https://ruezi.jimdo.com/
Verfasst am: 14.03.19 16:26
Robert-B.
Dabei seit: 05.01.2019
Beiträge: 20
Den Kleber habe ich erst kürzlich für die Reparatur einer Verkleidung verwendet. Scheint echt bombenfest! Leicht nachteilig finde ich allerdings, dass der Kleber in der Sekunde aushärtet, in der er auf das Granulat trifft. Dadurch bleibt absolut keine Zeit mehr, ggf. Nicht 100% genau gelegte Nahtstellen nachzukorrigieren. Geklebt ist geklebt.
Berichte mal, wie sich das Kleben der Membran auf längere Zeit macht. Wie gut der Kleber bei beweglichen/elastischen Teilen hält, finde ich interessant.

Robert

[Dieser Beitrag wurde 1 mal bearbeitet, zuletzt am 14.03.2019 um 16:26.]
Verfasst am: 14.03.19 22:14
Michael1972
Dabei seit: 24.06.2011
Beiträge: 6284
Cyanacrylat ist halt Sekundenkleber
Verfasst am: 15.03.19 09:59
ruezi
Themenersteller
Dabei seit: 30.04.2014
Beiträge: 460
Stimmt der Kleber härtet extrem schnell, besonders wenn das Granulat dazu kommt, aber er ist voll schleifbar und überlackierbar. Zur Not kann man einen Riss nochmals mit dem Dremel öffnen und nochmals verkleben - kein Problem. Ich hatte wirklich einige Risse - z. B. auch die Öhse der Seitenverkleidung unten, wo diese Öhse auf einen Zapfen der Verkleidungshalterunge gesteckt wird. Diese Öhse war abgerissen und hält seit zwei Jahren bombenfest. Auf der anderen Seite war genau diese Öhse komplett weggebrochen und verloren - da habe ich einen Kunststoffwinkel draufgemacht der ebenfalls bombig hält. Wenn man mit den Latexhandschuhen arbeitet, dann muss man verdammt aufpassen, dass diese nicht auch gleich mitklebenicon_smile.gif


[Dieser Beitrag wurde 1 mal bearbeitet, zuletzt am 15.03.2019 um 10:00.]

420.000 Zweiradkilometer lügen nichticon_smile.gif

https://ruezi.jimdo.com/