Anmelden


- Kennwort vergessen? - Benutzer registrieren

Willkommen im Transalp-Forum!

Du musst angemeldet sein, um hier schreiben zu dürfen: Account anlegen

Leuchtmittel Spezifikation

Autor Nachricht
Verfasst am: 27.07.17 00:46
dennis
Themenersteller
Dabei seit: 04.05.2014
Beiträge: 262
Kann mich bitte jemand darüber aufklären, was das H1, H3, H4, H7 etc. bei den Leuchtmitteln bedeuten?

Ich möchte die Standard-Funzel in dem ziegelsteinförmigen Scheinwerfer von meiner 1993er PD06 gegen was helles tauschen.

Kann ich da frei zwischen H4 und H7 etc. wählen? (Was sind evtl. Vor- und Nachteile?)
Und ist das der Sockeltyp P43t?


[Dieser Beitrag wurde 1 mal bearbeitet, zuletzt am 27.07.2017 um 00:48.]

______---^^^---______
XL 600 VP PD06 Bj. 93
Verfasst am: 27.07.17 01:24
horst.w
Dabei seit: 24.06.2011
Beiträge: 1569
u.a. hier:

https://de.wikipedia.org/wiki/Lampensockel (ziemlich weit unten ...)

Es geht aber nicht nur um Sockel, Wärmeentwicklung, Vorschaltgeräte u.dgl., die Form des Scheinwerfers mit seiner Verspiegelung und die Streuscheibe müssen ja auch passen und da geht insgesamt nur sehr wenig.
Mehr Licht bekommst Du eigentlich nur durch Zusatzscheinwerfer, aber da haben meistens gewisse Herrschaften etwas dagegen. Und wenn sie keine Prüfzeichen haben, sowieso. Und dann ists noch die Frage, ob die LiMa das mit macht.

Einfach hellere Lampen á là "100% mehr Lichtausbeute" haben meistens den Nachteil kürzerer Lebensdauer. Von Nichts kommt auch nichts. Mach normale Lampen rein, wie sie vorgesehen sind. Das hilft schon enorm. Glühlampen verbrauchen sich durch "Beschlagen" innerhalb des Glaskörpers.

H.

Verfasst am: 27.07.17 02:19
dennis
Themenersteller
Dabei seit: 04.05.2014
Beiträge: 262
Ok, offensichtlich bin ich beschränkt auf H4-Lampen, da das die zwei Glühfaden-Technik für Abblend- und Fernlicht bezeichnet. Und H4 impliziert wohl auch, dass das Leuchtmittel den P43t-Sockel hat.

Das aktuelle Licht hat einen sehr warmen/ orangenen Ton, etwa wie eine helle Kerze. Sicherlich gibt es aber Leuchtmittel die eine weißere bzw. blauere und damit auffälligere Lichtfarbe haben!?

Ich hatte letztens fast ein Fahrradfahrer in der Stadt mitgenommen, weil er mich nachts einfach übersehen hat.

Danke für die Tipps!


[Dieser Beitrag wurde 1 mal bearbeitet, zuletzt am 27.07.2017 um 02:19.]

______---^^^---______
XL 600 VP PD06 Bj. 93
Verfasst am: 27.07.17 06:02
Basti.S
Dabei seit: 30.08.2016
Beiträge: 95
Grüß dich Dennis

Ja ich weiß was du meinst. Ich finde die Lampe bei meiner pd10 auch recht schwach. Ich habe dann auf die Osram Night braker gewechselt. Die holt schon einiges raus. Aber wie Horst schon sagte. Dafür halten sie nicht so lange.

Basti
Verfasst am: 27.07.17 07:55
MopedWutz
Dabei seit: 04.05.2017
Beiträge: 11
Hi Dennis. Ich habe mir die Osram Night Breaker Unlimited H4, Halogen-Scheinwerferlampe, 64193NBU-HCB, 12V PKW eingebaut. Die sind schon deutlich heller als das original Teelicht.
Kannst natürlich auch auf den Autoscheinwerfer umrüsten, das haben schon einige gemacht. Steht auch irgendwo im Forum.

Stefan
Verfasst am: 27.07.17 09:37
horst.w
Dabei seit: 24.06.2011
Beiträge: 1569
... gut, kann man machen, ist aber ein erheblicher Aufwand.

Meine Intension wäre, zunächst alle "Stromfresser" - sprich schlechte Kontakte einschließlich des alten Relais - auszuschließen. Das kommt ja auch neuen, besseren Lampen entgegen. Relais-Kontakte arbeiten sich auch ab und oxidieren, Kabel ziehen Grünspan und Kabelschuhe zerlegen sich, Spiegel werden blind und die Lampe selbst hatte ich ja schon angesprochen.
Einfach mal eine parallele Leitung direkt zur Batterie anschließen, dann sieht man ja schon, ob es irgendwo Baustellen gibt.

Meine 92er hat kein überwältigendes Licht und kommt mit dem Doppelscheinwerfer der ST1300 bei weitem nicht mit, aber von "Kerzenlicht" kann da wirklich keine Rede sein, das ist grell-weiß, wie Scheinwerfer es nun mal sein sollen.

Im Übrigen spielt da ja auch die subjektive Wahrnehmung eine entscheidende Rolle und bei dunkler Nacht, Regen / regennasser Straße und schwarzem Asphalt ist die Physik relativ schnell am Ende. Wenn nichts reflektiert wird, sieht man auch nichts.

H.

[Dieser Beitrag wurde 1 mal bearbeitet, zuletzt am 27.07.2017 um 09:43.]
Verfasst am: 27.07.17 15:06
dennis
Themenersteller
Dabei seit: 04.05.2014
Beiträge: 262
Okay, die Kabelverbindungen zu säubern habe ich in dieser Wintersaison schon vor.
Wie gehe ich dafür am besten vor? Kontakte mit Kupferdrahtbürste sauber schrubben und mit Kontakt-Spray (Kontakt WL) reinigen? Sollten die Kontakte danach mit Fett oder WD40/Petroleum konserviert werden?

Kann ich den Spiegel des Hauptscheinwerfers herausnehmen und bspw. mit Spülmittel reinigen, so er denn dreckig ist?


______---^^^---______
XL 600 VP PD06 Bj. 93