Anmelden


- Kennwort vergessen? - Benutzer registrieren

Willkommen im Transalp-Forum!

Du musst angemeldet sein, um hier schreiben zu dürfen: Account anlegen

Öl

Autor Nachricht
Verfasst am: 07.02.20 20:28
Pyhton18977
Themenersteller
Dabei seit: 02.01.2020
Beiträge: 4
Welches öl ist richtig 10w40 oder 20 w 40 teil der vollsynetik.für eine trans alp.bj.2005.sehe da leider nich nicht durch.sry für die blöde frage.habe nur angst etwas falsch zu machen. Mfg Karsten aus Land Brandenburg.
Verfasst am: 07.02.20 21:15
michel
Dabei seit: 04.10.2013
Beiträge: 199
Moin,
ein Öl-Thread ist immer gefährlich :))...aber hier mein Senf dazu: Ich gebe meiner 2004er Transe 15W40 Mineralisch von Tante Louise. Mehr braucht dieser Treckermotor nicht. Das ist (glaube ich) auch die mehrheitliche Meinung hier im Forum.

Gruß, Michael

Lieber langweilig Fahren als spektakulär Stürzenicon_wink.gif
Verfasst am: 07.02.20 21:54
varakurt
Dabei seit: 26.06.2011
Beiträge: 4018
Er hat das Wort gesagt ... Er hat das Wort gesagt ...icon_biggrin.gif

Solange die JASO/API-Klassifikation eingehalten wird, die Honda vorschreibt ist alles gut, und dann ist es auch völlig egal ob mineralisch, teil- od. vollsynthetisch.

Am Günstigsten ist mineralisches Öl, aber wenn man mehr investieren will, ist es auch gut.

Wir sind jahrelang mit einem teilsynth. OMV Bixxol (weil ich es im 50 l-Fass für meine Varadero zu Hause stehen hatte, und damit auch meine anderen Motorräder versorgt habe) gefahren, aber jetzt ebenfalls schon seit Jahren mit dem Billigsdorfer Öl von Luis od. Polo.

Verfasst am: 08.02.20 11:30
ta-rider
Dabei seit: 23.09.2011
Beiträge: 623
Stimmt die Alp frisst alles...je billiger des do besser. 5 Liter 15W40 kosten im Baumarkt 9.99 bei teurem syntetischen kann es dagegen zu kupplungsrutschen kommen
Verfasst am: 08.02.20 14:47
robalp
Dabei seit: 13.01.2020
Beiträge: 19
Hab bis jetzt 20w-40 (organisch) und 10w-40 (teilsyn.) verwendet, und keinen Unterschied bemerkt. Beim ersten Wechsel noch teures "Markenöl" reingekippt. Die letzten Male immer die günstigere Louis-Eigenmarke genommen und auch nix zu beanstanden gehabt.

Wie andere schon geschrieben haben: Solange die Normen erfüllt sind nur keine Wissenschaft draus machen.

LG, Robert
Verfasst am: 08.02.20 15:59
varakurt
Dabei seit: 26.06.2011
Beiträge: 4018
"ta-rider" schrieb:
bei teurem syntetischen kann es dagegen zu kupplungsrutschen kommen


Blödsinn!

Wenn die Spezifikation stimmt und es für Motorradkupplungen geeignet ist - also kein Auto-Leichtlauföl ist - dann rutscht da auch nix

Verfasst am: 08.02.20 20:31
PhilMaBe
Dabei seit: 07.03.2019
Beiträge: 11
"Pyhton18977" schrieb:

Welches öl ist richtig 10w40 oder 20 w 40 teil der vollsynetik.für eine trans alp.bj.2005.sehe da leider nich nicht durch.sry für die blöde frage.habe nur angst etwas falsch zu machen. Mfg Karsten aus Land Brandenburg.


Das Thema Öl …. :D

Ich kann dir nur sagen, wie ich das mache: 10W40 Teilsynthetisch; Hab letztens einen 4ltr Kanister ProCycle bei Louis für nen 30er gekauft. Rutscht nix. Läuft einfach. Von mir Langzeitgetestet ;)

Ich habe es hier schon gelesen: Bloß keine Wissenschaft draus machen..

Grüße,
Phil

XL 600 V PD06 / MotoGuzzi California 2 / Schwalbe KR51 von 1966
Verfasst am: 09.02.20 08:46
ta-rider
Dabei seit: 23.09.2011
Beiträge: 623
Stimmt das Öl ist eh meist das gleiche egal was für eine Marke drauf steht siehe SWR Marktcheck http://www.youtube.com/watch?v=0NsZrkGQicA

Hauptsache es ist immer genügend Öl drinne...