Anmelden


- Kennwort vergessen? - Benutzer registrieren

Willkommen im Transalp-Forum!

Du musst angemeldet sein, um hier schreiben zu dürfen: Account anlegen

RD10/11 Verkleidungsscheibe montieren

Autor Nachricht
Verfasst am: 15.03.19 10:07
Boby_white
Themenersteller
Dabei seit: 14.06.2012
Beiträge: 9
Moin!

Ich brauche mal eine kurze Beschreibung, wie die Verkleidungsscheibe an der RD10/11 montiert wird. Die Reparaturanleitung spricht nur von 4 Schrauben entfernen und Scheibe herausnehmen. Tja, nur bei der Montage stellte ich mir dann die Frage: Wo greifen denn die Schrauben? Da ist ja nirgends eine Mutter ö.ä..
Die Gummipömpel mit Innengewinde habe ich mittlerweile gefunden, weiß nur nicht, wie ich das wieder zusammenführen sollte, dass es so ist, wie Honda sich das mal gedacht hat. Wer kann mir beschreiben, wie‘s gehört?

Danke und Gruß
Henning

RD11 2003
Verfasst am: 15.03.19 10:58
Michael1972
Dabei seit: 24.06.2011
Beiträge: 6180
hoffentlich kannste besser fahren als schrauben, das Windschild nicht montiert bekommen und auch mit Repanleitung nicht, dann solltest lieber nix an Deinem Mopped abmontierenicon_wink.gif
Verfasst am: 15.03.19 14:13
Boby_white
Themenersteller
Dabei seit: 14.06.2012
Beiträge: 9
Moin Michael1972,

das Windschild ist montiert. Mir war nur nicht klar, ob ich dabei die Gummipfropfen richtigherum eingesetzt habe. Das Reperaturhandbuch erwähnt diese bei der 650er mit keiner Silbe, wenn ich das richtig sehe: „Windschild nach Ausdrehen von vier Befestigungsschrauben abnehmen.“
Die Alp habe ich neu und das erste Mal beschraubt.

Kam mir dein Beitrag zunächst als nicht hilfreich vor, habe ich tatsächlich aber gerade noch einmal in der Reparaturanleitung geblättert und bei der 600er die Propfen gefunden. Insofern: Danke! ;)

Fahren kann ich trotzdem nicht. :D

Grüße
Henning


[Dieser Beitrag wurde 1 mal bearbeitet, zuletzt am 15.03.2019 um 14:14.]

RD11 2003
Verfasst am: 15.03.19 18:56
Supertyp
Dabei seit: 14.04.2012
Beiträge: 137
Die 650er Verkleidung ist für durchschnittliche Schrauber eine Katastrophe. Ich hab beim Austausch des Windschilds damals auch aufgegeben und die Werkstatt machen lassen. Ich vermute die gesamte vordere Verkleidung muss gelöst werden um an die Befestigungen zu kommen.
Verfasst am: 15.03.19 19:19
Michael1972
Dabei seit: 24.06.2011
Beiträge: 6180
"Boby_white" schrieb:



Fahren kann ich trotzdem nicht. :D

Grüße
Henning



:-) Grüssle zurück, wollt ja nur bisl hämisch daher schreiben, hast ja auch kein lebensbedrohliches Problemicon_smile.gif
Verfasst am: 15.03.19 21:48
Wiggerl
Dabei seit: 29.12.2013
Beiträge: 968
Wenn ich Verkleidung und 650 er nur höre bekomm ich Gänsehaut, wenn die die ich beschrauben muss nicht einem Freund gehören würde könnt der Bock mir gestohlen bleiben! Lass dich nicht ärgern, du hast einfach das beschissenste zu beschraubende Motorrad von Honda erwischt, gleich nach der Goldwing....icon_wink.gif

Wenn dich irgendeiner meiner Beiträge stört......., beschwer dich bei deiner Mutti das sie eine Pussy großgezogen hat!!!
Verfasst am: 16.03.19 12:19
Boby_white
Themenersteller
Dabei seit: 14.06.2012
Beiträge: 9
"Wiggerl" schrieb:

Wenn ich Verkleidung und 650 er nur höre bekomm ich Gänsehaut, wenn die die ich beschrauben muss nicht einem Freund gehören würde könnt der Bock mir gestohlen bleiben! Lass dich nicht ärgern, du hast einfach das beschissenste zu beschraubende Motorrad von Honda erwischt, gleich nach der Goldwing....icon_wink.gif


Oh, ich würde aus Erfahrung die Honda VFR750F RC36/II als noch beschissener zu beschreiben einstufen, als die RD10/11. So schlimm war die ganze Operation garnicht. Nur die Gummipömpel konnte ich nach 2 Tagen voll gestripptem Zustand nicht mehr einordnen.

RD11 2003