Anmelden


- Kennwort vergessen? - Benutzer registrieren

Willkommen im Transalp-Forum!

Du musst angemeldet sein, um hier schreiben zu dürfen: Account anlegen

Regler und CDI bei PD06 defekt?

Autor Nachricht
Verfasst am: 07.05.19 11:11
subbiker
Dabei seit: 17.05.2014
Beiträge: 437
"Winfried123" schrieb:

Zu:
.....UPs... lies sich kaum starten sagt eigentlich garnichts
Der Anlasser läuft ganz normal. Mit Choke macht sie ein paar Umdrehungen und ging wieder aus. Nach ca. 6 Versuchen tuckerte sie vor sich hin auf einem Zylinder.(Handtest Auspuff) Sobald der Choke nur ein Stück zurück geschoben wurde war sie aus. Es handel sich um eine RE. v600 california bei der leider kein Lichtschalter verbaut ist.
Gruß
Winfried


Da wirst Du wohl um eine gründliche Vergaserreinigung nicht herum kommen. Nach der langen Standzeit sehr wahrscheinlich.
Elektrik würde ich, nach Deiner Beschreibung, erst mal außen vor lassen.

Klaus

Ich fahre zwar keine TA, sondern eine AT(RD07a >100 Tkm). Habe aber die TA(PD10>100Tkm) meiner Frau in Dauerpflege.
Verfasst am: 07.05.19 11:50
ta-rider
Dabei seit: 23.09.2011
Beiträge: 594
Zumal eine defekte Batterie ds Motorrad nicht starten kann aber die Alp auch ohne Regler läuft bis die Batterie leer ist...
Verfasst am: 13.05.19 09:48
Winfried123
Themenersteller
Dabei seit: 27.12.2018
Beiträge: 6
Hallo zusammen,
Update:
Nachdem ich am Donnerstag ein Gespräch mit René Glagla vom Motoshop Hamburg (die Vergaserreinigungen zu humanen Preisen durchführen und er Transalpspezi ist) und dieser mir sagte, dass es nicht ausgeschlossen, aber schon sehr ungewöhnlich wäre, dass der Vergaser ohne Vorzeichen völlig aussetzt, er eigentlich nicht annimmt, dass dies die Ursache ist, habe ich noch mal folgendes gemacht.
CDI’s gegeneinander getauscht. Bei beiden Drehzahlanzeige. Sollten dann eigentlich o.k. sein. Zündkerzen am vorderen Zylinder aus geschraubt. Waren beide feucht und hatten Zündfunken. Das Problem besteht auch nur am vorderen Zylinder. Was nun? Trotzdem Vergaser reinigen? Kann es trotzdem ein Zündproblem sein? hat noch jemand einen TiP?
Guten Start in die Woche wünscht
Winfried
Verfasst am: 13.05.19 10:00
Uwe_der_Mittelhesse
Dabei seit: 26.06.2011
Beiträge: 330
Hallo in die Runde,

ich hatte mal ähnliche Probleme mit dem Anspringen und der Leistung. Hatte auch die Vergaser im Verdacht. Ein versierter Schrauber gab mir mal den Tipp die Kompression zu messen. Siehe da: Ein Zylinder hatte sehr wenig Kompression, da ein Ventil defekt war.

Gruß

Uwe

http://mittelhessen.transalp.de/images/wir/uwe_galerie.jpg
Zwei Räder, zwei Zylinder. Was braucht man mehr?!icon_smile.gif
-Mit dem Auto bewege ich meinen Körper, mit dem Motorrad meine Seele-
Verfasst am: 13.05.19 10:55
Franz-Manfred_Schuengel
Dabei seit: 28.06.2011
Beiträge: 274
... und weil sie viel Choke braucht: Falschluft ist auch immer beliebt bei den alten Alps, besonders bei der Cali, wegen dem Sekundärluftrecyclinggedöns. Und das kann auch mit dem Reglertausch zusammenhängen, wenn an irgendeinem Schlauch gezuppelt wurde.

hth Manfred

Verfasst am: 13.05.19 12:48
Gerda
Dabei seit: 24.06.2011
Beiträge: 575
"Winfried123" schrieb:

Hallo zusammen,
Update:
Nachdem ich am Donnerstag ein Gespräch mit René Glagla vom Motoshop Hamburg (die Vergaserreinigungen zu humanen Preisen durchführen und er Transalpspezi ist) und dieser mir sagte, dass es nicht ausgeschlossen, aber schon sehr ungewöhnlich wäre, dass der Vergaser ohne Vorzeichen völlig aussetzt, er eigentlich nicht annimmt, dass dies die Ursache ist, .......

Da ist der Spezialist auf dem Holzweg.
Ablagerungen in den Schwimmerkommern können sich lösen und dann die Düsen verstopfen. Ist genauso wie bei nem Herzinfarkt.
Nach deinen beschriebenen Symptomen ist wahrscheinlich ist die Leerlaufdüse zu.



Selber denken ist viel krasser als Google, Facebook und Co.
Verfasst am: 13.05.19 14:06
Winfried123
Themenersteller
Dabei seit: 27.12.2018
Beiträge: 6
Danke für euere Antworten. Werde ich gerne als Anregung aufnehmen.
Zu @Gerda. Er hat ja nicht gesagt , dass es nicht passieren kann. Nur weshalb sind dann die Zündkerzen voll Benzin. Kann mir das nicht so richtig erklären.

Gruß
Winfried

[Dieser Beitrag wurde 1 mal bearbeitet, zuletzt am 13.05.2019 um 14:07.]
Verfasst am: 13.05.19 15:26
ta-rider
Dabei seit: 23.09.2011
Beiträge: 594
"Winfried123" schrieb:

Nur weshalb sind dann die Zündkerzen voll Benzin. Kann mir das nicht so richtig erklären.


Das ist wirklich mysteriös Kerzen trotz Funke nass? Hast vielleicht Diesel getankt? Würde sie zu viel Sprit bekommen weil der Choke klemmt (dann hat sie auch keine Leistung) wären die Kerzen schwarz bei zu wenig weiss.
Wackelkontakt bzw temporären Ausfall der CDI während der Fahrt erkennst du daran, dass der Krümmer eines Zylinders kalt ist NICHT ANFASSEN KANN AUCH SAU HEISS SEIN!
Verfasst am: 13.05.19 17:12
Gerda
Dabei seit: 24.06.2011
Beiträge: 575
"Winfried123" schrieb:

Danke für euere Antworten. Werde ich gerne als Anregung aufnehmen.
Zu @Gerda. Er hat ja nicht gesagt , dass es nicht passieren kann. Nur weshalb sind dann die Zündkerzen voll Benzin. Kann mir das nicht so richtig erklären.

Gruß
Winfried


Na dann warte bis du es dir erklären kannst.

Selber denken ist viel krasser als Google, Facebook und Co.