Anmelden


- Kennwort vergessen? - Benutzer registrieren

Willkommen im Transalp-Forum!

Du musst angemeldet sein, um hier schreiben zu dürfen: Account anlegen

Sitzbankhalterung verzogen - was tun?

Autor Nachricht
Verfasst am: 24.06.20 09:22
Juergens
Themenersteller
Dabei seit: 15.06.2018
Beiträge: 28
Hallo miteinander,
meine Frau hat eine neue alte Transalp PD06 (1995). Beim Rad einbauen (nach Reifenwechsel der 12 Jahre alten Schlappen) fiel mir das etwas schiefe Heck auf. Der Verkäufer sprach von einem Umfaller, allerdings driftet die Sitzbank bzw. das Heck etwas nach rechts ab. Nach Entfernen der Sitzbank sieht es eher nach mehr als nur nach einem Umfaller aus. Gestern habe ich das Heck versucht neu zu justieren, hat etwas bessere Optik gebracht. Allerdngs zieht der rechte Holm des Rahmens (unter der Sitzbank) etwas mehr nach rechts als bei meiner PD10 (hatte ich zum Vergleich mal nackig gemacht).
Fahren tut sie einwandfrei - auch freihändig keine Spurprobleme. Die Räder fluchten auch gut.
Aus Afrika nach Hause käme man wahrscheinlich....

Meine Frage an Euch: Falls ich einen neuen Rahmen suche - muss es exakt ein PD06 Rahmen sein - oder passt auch ein PD10 Rahmen - und darf man das?

LG
Matthias
Verfasst am: 24.06.20 16:33
Gerda
Dabei seit: 24.06.2011
Beiträge: 724
"Juergens" schrieb:

Hallo miteinander,
meine Frau hat eine neue alte Transalp PD06 (1995). Beim Rad einbauen (nach Reifenwechsel der 12 Jahre alten Schlappen) fiel mir das etwas schiefe Heck auf. Der Verkäufer sprach von einem Umfaller, allerdings driftet die Sitzbank bzw. das Heck etwas nach rechts ab. Nach Entfernen der Sitzbank sieht es eher nach mehr als nur nach einem Umfaller aus. Gestern habe ich das Heck versucht neu zu justieren, hat etwas bessere Optik gebracht. Allerdngs zieht der rechte Holm des Rahmens (unter der Sitzbank) etwas mehr nach rechts als bei meiner PD10 (hatte ich zum Vergleich mal nackig gemacht).
Fahren tut sie einwandfrei - auch freihändig keine Spurprobleme. Die Räder fluchten auch gut.
Aus Afrika nach Hause käme man wahrscheinlich....

Meine Frage an Euch: Falls ich einen neuen Rahmen suche - muss es exakt ein PD06 Rahmen sein - oder passt auch ein PD10 Rahmen - und darf man das?

LG
Matthias


Wenn der Rahmen krumm ist, dann gib die Karre zurück. Es sei denn im Kaufvertrag steht das drin.
Der Hinweis auf einen Umfaller reicht nicht. Abgesehen davon, vom Umfallen wird der Rahmen nicht krumm.

Selber denken ist viel krasser als Google, Facebook und Co.
Verfasst am: 24.06.20 18:19
ta-rider
Dabei seit: 23.09.2011
Beiträge: 676
Der Rahmen der Alp ist nicht wirklich symmetrisch. Er ist das Fahrzeug. Mit einem neuen Rahmen bekommst du neue Papiere etc. Der Tausch ist aber kein Problem die Dinger werden echt günstig gehandelt aber solange sie fährt ist doch alles gut http://youtu.be/HkLj6tBOEZc
Verfasst am: 24.06.20 21:19
Juergens
Themenersteller
Dabei seit: 15.06.2018
Beiträge: 28
Hallo, spät ist es heute geworden. Danke für eure Antworten.

Jo, ich bin ja schon froh, dass hier kein riesen Bedenken kommt.
Ein Hau hat sie weg bekommen, der Rest der Transalp ist aber wirklich gut. Ein schönes Winterprojekt winkt da fröhlich aus der Ferne.....

Gerda: Ich schätze deine Antworten sehr und das Klügste wäre es auch. Aber die anderen Lösungen sind reizvoller! Sie hat wenig Rost 46tkm und trocken an allen Stellen. 1300 Eur sind jetzt nicht die Welt und man hat zumindest eine Transalp mehr als vorher....

LG Matthias
Verfasst am: 24.06.20 21:47
Michael1972
Dabei seit: 24.06.2011
Beiträge: 6571
jedenfalls war der Verkäufer unehrlich und ich würde ihn damit konfrontieren, auch wenn die Maschine günstig war, so ist die Unehrlichkeit des Verkäufers ein Grund dem nachzugehen, zumindest herauszufinden was wirklich passiert ist um abzuschätzen ob man seine geliebte Frau mit dem Bock rumfahren lässt..... Den Rahmen umbauen ist nicht das Problem, es ist danach dann aber ein anderes Fahrzeug, sprich bisheriges abmelden und neues anmelden, TÜV ect ist alles hinfällig da neuer Rahmen neue Papiere neues (anderes) Fahrzeug
Verfasst am: 25.06.20 00:22
Juergens
Themenersteller
Dabei seit: 15.06.2018
Beiträge: 28
Hallo Michael,
Klar. Frage war ob ein PD10 Rahmen 1:1 passt?
Verfasst am: 25.06.20 09:41
ta-rider
Dabei seit: 23.09.2011
Beiträge: 676
Ja passt nur die Bremsen vorne etc sind anders siehe Modellgeschichte hier. Wer ein bald 30 Jahre altes Fahrzeug kauft darf nicht zu pingelig sein sondern muss mit dem Risiko eventueller Mängel vom vor oder vorvor ider vorvorvorbesitzer rechnen. Wenn die Maschine fährt wie beschrieben ist doch alles gut. Gute Fahrt :)
Verfasst am: 25.06.20 10:46
Juergens
Themenersteller
Dabei seit: 15.06.2018
Beiträge: 28
Hallo ta-rider,
ok Danke für die Info. Die Doppelscheibenbremse bei der PD10, ok. Das wäre wahrscheinlich das kleinste Problem. Aber - für die Kernaussage bin ich Dir sehr dankbar.

Das Möppi fährt super und gut. Sie bekommt eh gerade Alles Notwendige - trotz TÜV bis 3/2022 war die Bremsflüssigkeit ein lecker Süppchen und natürlich schon frisch gemacht. Die Reifen von 2006 sind nun K60/K60Scout, die Felgen wirken fast neu - ein Schelm der Böses denkt....

Alle die sich Sorgen um unsere Gesundheit machen möchte ich beruhigen. Meine Liebste fährt erst einmal meine PD10 - und ich teste die Neue. Die Neue ist auf 25KW gedrosselt - man merkt es bei normaler Fahrt kaum (bin vor etlichen Jahren mal auf einer auf A2 gedrosselten Hyosung gesessen ohne es zu wissen. Das war ein Graus im Vgl. zur "offenen" Version mit ca. 75PS.) Da war ich doch positiv überrascht. Die Zukunft der Drosselung bleibt offen - Entscheidung bei meiner Frau, welche im Vergleich zu mir schon ein ganzes Leben lang auf Mopeds sitzt. Ich bin vielleicht durch meine selbst durchgeführte Mini-Teilüberholung meiner PD10 letztes Jahr etwas technisch versierter was die Transalp angeht, ansonsten hat mein Weibchen aber ein sehr gutes technisches Wissen und
viel Erfahrung mit Mopeds.

Meine Mini-Arbeiten habe ich letztes Jahr über 3TKM in Norwegen mit längeren Gravel - Etappen gut überlebt inkl. Vollbremsung im strömenden Regen auf der Strasse (Stahlflexbremsleitungen Fischer-Hydraulik - Super Direktkontakt! - , Bremssättel komplett gereinigt und alle Verschleißteile neu, HyperPro Federbein hinten, Schwingenlager/Hebelei neu gefettet, Kettensatz neu, Revision der Lenkerschalter, Heizgriffe und LED Zusatzscheinwerfer über zusätzliches Relais, Bordsteckdose, Lenker höher, Gabelöl/HyperPro Fecdern, Sturzbügel HEED, Hauptständer und Koffersystem von HeavyDuties....).
Die rumänische Firma Heavy Duties ist ein Super Team und die Koffer der Hammer!

LG und nochmals vielen Dank an Alle - Gute Fahrt!

Matthias

Verfasst am: 25.06.20 11:05
Michael1972
Dabei seit: 24.06.2011
Beiträge: 6571
PD10 Rahmen passt problemlos für ne Transalp ab 91, davor gabs hinten Trommelbremse und das passt nicht zum PD10 Rahmen. Allerdings wenn Du PD06 Komponenten an einen PD10 Rahmen baust und einen versierten TÜV Prüfer erwischst, der den genauen Unterschied zwischen PD10 und PD06 kennt, haste ein Problem, wie schon erwähnt hat die PD10 ja Doppelbremse vorne.
Verfasst am: 26.06.20 11:07
K.B.
Dabei seit: 28.06.2011
Beiträge: 126
Hey,
Nur mal so zur Info: Ich bin vor ein paar Jahren eine Alpentour mit einem vollen 38L Givi-Koffer nur links ca. 3500 KM gefahren. die Kofferträger links/rechts waren miteinander verbunden.
Nach der Tour war der Rahmen hinten verzogen und zwar auf der Seite des Koffers nach unten. Hat sich aber nicht mehr einfach richten lassen. Das Motorrad machte fahrtechnisch aber auch keine Probleme.
Gruß Klaus