Anmelden


- Kennwort vergessen? - Benutzer registrieren

Willkommen im Transalp-Forum!

Du musst angemeldet sein, um hier schreiben zu dürfen: Account anlegen

TKC 70 Erfahrungen?

Autor Nachricht
Verfasst am: 07.11.15 22:07
Rainer57
Dabei seit: 05.01.2014
Beiträge: 1350
Ich fahr immer noch den TKC80, der sich jetzt zu seinem 6000sten km gehangelt hat.
Der Reifen, der sich trotz Stollen bislang gut auf der Straße bewährte hätte durchaus weitere 4000km vor sich, wenn sich nicht so langsam ein fürchterlicher Sägezahn am Vorderrad zeigen würde, der meiner Meinung nach zu viel für sicheres Bremsen im Winter darstellt.
Auch starkes einlenken wirkt jetzt hakelig.
Kurvenlage und Fahren bei Nässe ist allerdings immer noch Topp
Der Hinterreifen dürfte noch ne Winteraison gut sein, aber da ich was anderes probieren möchte muss er wohl weichen.
Wer bereit ist rechtzeitig zu sagen.. STOP, hier tausch ich aus obwohl noch genug Stollen da sind, für den sind das prima Stollenreifen mit Straßenqualität, wer nen Reifen runterfahren möchte, dem rate ich ab. Vorderrad ca. 6000km, Hinterrad dürfte auch 8000 packen, danach wirds kippelig.
Ansonsten war ich mit dem Reifen bei jeder Situation zufrieden, inkl. Eisfahrt über nen gefrorenen See. Damits doch ein Café-Racer werden kann fg*icon_wink.gif

Hauptsache es steht Honda drauf...
Verfasst am: 02.03.21 20:53
HondaStephan
Dabei seit: 03.01.2020
Beiträge: 37
Über fünf Jahre sind seit dem letzten Beitrag rum, ich muss mich dieses Jahr entscheiden welche Reifen ich nehmen soll.
Momentan habe ich den Anakee 3 montiert, der ist gut, ich bin zufrieden.
Aber ich gebe zu das ich mit einer gröberen Optik liebäugel, da es gut zur Transe passen würde.
Die reinen Straßenreifen genügen meinem Fahrprofil zwar locker, aber ich würde auch gerne mal was neues probieren.

Wer hat weitere Erfahrungen zum TKC70 gesammelt?

1995er Transalp
Verfasst am: 02.03.21 22:51
utze
Dabei seit: 22.09.2016
Beiträge: 105
Ich habe den seit letztem Jahr drauf. Fährt sich sehr handlich, ist trotzdem stabil und hat guten Grip auf der Straße. Er hat eine M und S Kennung, ist weicher und verschleißt m. E. schneller. Bin bisher ausschließlich Straße gefahren.
Verfasst am: 03.03.21 05:46
oildrop
Dabei seit: 13.03.2019
Beiträge: 33
Hallo,
der TKC 70 fährt sich im Prinzip wie ein reiner Strassenreifen. Grip trocken wie nass, warm oder kalt für mich locker ausreichend. Sobald auf unbefestigten Wegen Feuchtigkeit dazu kommt ist aber Schluss mit Traktion.
Laufleistung bei mir hinten um die 15 TKM. Dann ist auch vorne weitestgehend Ende.
Grüße
Verfasst am: 03.03.21 14:15
Bernhard_1961
Dabei seit: 08.02.2021
Beiträge: 17
Hi zusammen

Hatte den TKC70 auf einer BMW 1200 GSA vor einem Griechenland Trip aufgezogen. Anscheinend hatte ich einen Motagsreifen oder einen Montagsmonteur erwischt, denn der 70er verlor ständig wenig, aber doch Luft.
Traktion: zum Vorderreifen konnte ich bei Nässe nicht sehr viel Vertrauen aufbauen (kann aber auch mit dem glatten Asphalt im Süden zu tun haben) und der Hinterreifen bekam nach ca. 8000km einen unschönen Sägezahn, der das Abrollgeräusch vor allem in Schräglagen deutlich erhöhte.
Aufgrund des kontinuierlichen Druckverlustes, war ich froh dass ich wieder auf Metzeler Tourance EXP umsteigen konnte.
Da dies eine sehr persönliche Erfahrung ist und sich sowohl Gewicht als auch Leistung der TA von der Kuh sehr stark unterscheiden, kann ich zum 70er weder ab- noch zuraten. Auf meiner TA ist dzt. ein K60 Scout drauf, der wird aber vermutlich dem CTA 2 weichen!

LG Bernhard

...mit Ruhe und Gemütlichkeit jagst du den Alltag und die Sorgen weg... (TA-Song:)
Verfasst am: 04.03.21 18:52
HondaStephan
Dabei seit: 03.01.2020
Beiträge: 37
"oildrop" schrieb:

Hallo,
der TKC 70 fährt sich im Prinzip wie ein reiner Strassenreifen. Grip trocken wie nass, warm oder kalt für mich locker ausreichend. Sobald auf unbefestigten Wegen Feuchtigkeit dazu kommt ist aber Schluss mit Traktion.
Laufleistung bei mir hinten um die 15 TKM. Dann ist auch vorne weitestgehend Ende.
Grüße



Wow 15 tsd. ist schon nicht schlecht, das mit dem Sägezahn habe ich hier schonmal gelesen meine ich.

1995er Transalp
Verfasst am: 05.03.21 05:47
oildrop
Dabei seit: 13.03.2019
Beiträge: 33
Bin eher der gemütliche Fahrer. Es gibt aber sicherlich etliche FahrerInnen die das locker toppen.
Und Sägezahn am Hinterrad bekommst du mit etwas engagierter Fahrweise bei Wärme an so ziemlich jeden profilierten Reifen.
Grüße
Verfasst am: 05.03.21 16:57
HondaStephan
Dabei seit: 03.01.2020
Beiträge: 37
Ich fahre zu 99% auch ganz entspannt rum, ich muss keine Rekorde mehr aufstellen oder so :)

1995er Transalp
Verfasst am: 06.03.21 09:20
Humunkus
Dabei seit: 23.06.2020
Beiträge: 7
Guten Tag zusammen.
Ich fahre eine 97er TA und habe auf Empfehlung eines Freundes die TKC 70 draufgemacht, der fährt den auf BMW 650 Enduro und diversen XT's auch auf Fernreisen.Ich bin eher der Gelegenheitsfahrer, also am Wochenende mit Freunden mal 3 bis 400 Kilometer, nicht täglich und bei jedem Wetter und keine Weltreisen.
Ich denke dass das ein Straßenreifen mit "Enduroreifenoptik" ist. Auf der trockenen Straße ist der Reifen absolut unauffällig, also überhaupt keine Probleme, bei Regen bin ich eh' etwas vorsichtiger.Bis an die Reifenkante kann man den Reifen nicht fahren, soviel Schräglagenfreiheit hat die TA nicht.....zumindest meine
Ich denke, wenn man sich das Profil anschaut sollte einem schon klar sein, dass man damit im Gelände nicht weit kommt, schon garnicht, wenn es nass ist. (Da kommt man nur mit reinen Motocrossreifen richtig voran)
Ich bebaupte, dass das schwammige Gefühl am Vorderrad nicht vom Reifen kommt ,sondern ein Transalp Problem ist, deren Gabel reichlich schlabbrig ausgelegt ist. Die wird bei schneller Kurvenfahrt schon mal teigig, dann ist man aber schon in dem Bereich, in dem man mit der Fusspitzen auf dem Boden ist.
Ich habe die Reifen jetzt ca 8000 Kilometer drauf , und sie sind erstaunlicherweise kaum abgefahren, der Vorderreifen fährt sich im gleichen Maß ab wie der Hinterreifen, dürften also gleichzeitig die Verschleissgrenze erreichen. Ich denke 12000 bis 13000 Kilometer dürften realistisch sein, wir werden sehen.
Ich denke, das ist für die Transalp ein guter Reifen, der das kann, was das Moped auch kann. Hauptsächlich Straße, auch mal Schotterwege und leichtes Gelände, und ist ein echter Dauerläufer.
Ich werde ihn wieder draufmachen und kann ihn guten Gewissens weiterempfehlen.Extremfahrer ,Heizer und Erbsenzähler brauchen andere Reifen.........und ein anderes Moped !

In diesem Sinne wünsche ich euch allen eine gute Fahrt und bleibt gesund
Verfasst am: 06.03.21 20:44
HondaStephan
Dabei seit: 03.01.2020
Beiträge: 37
Danke für die Wortmeldungen.
Klingt ja überwiegend positiv, ich denke ich kann mit dem Reifen nicht viel falsch machen.

1995er Transalp